Kontaktlinsen

Kontaktlinsen reinigen

Kontaktlinsen richtig reinigen

Wie die Kontaktlinsen zu reinigen sind, hängt immer davon ab, welche Art von Kontaktlinsen Sie verwenden. Einweg- oder Tages-Kontaktlinsen können Sie nach dem Benutzen einfach wegwerfen. Das ist die sauberste und gesündeste Variante, Kontaktlinsen zu tragen. Alle anderen Kontaktlinsen müssen nach dem Tragen gereinigt werden (ausgenommen 14-Tages-Kontaktlinsen, die Sie über 7 Tage und sechs Nächte im Auge belassen). Die Pflege der Kontaktlinsen verläuft in 6 Schritten:

Reinigen der Kontaktlinsen

Zunächst erfolgt die chemische Reinigung mit der Reinigungsflüssigkeit. Hierfür legen Sie die Linsen auf die frisch gewaschene Innenfläche einer Hand und geben einige Tropfen der Flüssigkeit darauf. Nun reiben Sie Linsen und Flüssigkeit etwa 20 Sekunden in der Hand, um sie gründlich zu säubern. Anschließend werden die Kontaktlinsen mit einer speziellen Lösung desinfiziert und später neutralisiert. Bevor Sie die Kontaktlinsen in das Aufbewahrungsbehältnis geben, spülen Sie sie gründlich ab. Ganz wichtig: Benutzen Sie dabei niemals normales Leitungswasser! Achten Sie auch darauf, dass die Reinigungsmittel mit den Kontaktlinsen kompatibel sind. Für harte und weiche Kontaktlinsen gibt es verschiedene Reinigungs- und Pflegemittel. Wer ganz sicher gehen will, dass die Kontaktlinsen wirklich sauber sind, kann einen Ultraschallreiniger (LINK) verwenden, der sowohl für weiche als auch für harte Kontaktlinsen geeignet ist. Beachten Sie bitte auch immer die Reinigungshinweise auf der Packungsbeilage.

Hier können Sie Reinigungsmittel für Kontaktlinsen kostengünstig bestellen: